Startseite

Neuigkeiten

Himmel - Wetter - Wissenschaft - Politisches

Leuchtende Nachtwolken und Feuerkugeln über Gießen-Ost

Leuchtende Nachtwolken am 23.6.2018 21. Juni 2019: Spektakuläre Leuchtende Nachtwolken (NLC) über Gießen.
23. Juni 2018: Leuchtende Nachtwolken über Gießen:
Meldungen aus Gießen, Bellnhausen, München, Leipzig, Lübeck, usw. im Meteor-Forum.
Leuchtende Nachtwolken (NLC) entstehen im polaren Sommer in 83km Höhe. Eine vollentwickelte NLC enthält eine Eismasse von maximal 200g/km² (SuW 6/2018).  
Grüne Feuerkugel am 22.12.2015

Wettervorhersagen für Gießen an der Lahn

  • kachelmannwetter...2920512-giessen
  • wetterkanal.kachelmannwetter.com
  • meteoblue...gießen_deutschland_2920512
  • ventusky.com
  • wetter.com Vorsicht Werbung!
  • Aktuelle Wetterdaten Gießen/Wettenberg - alternativ: Fernwald-Steinbach.
  • Gießen, den 20.11.2018 - Persönlicher Rückblick auf das Wetter der letzten 50 Jahre:  
    • Sommer 2018: Begann im April, wurde ein Dürresommer, endete am 20.9./21.10./18.11..
      Übertraf sogar den Wüstensommer 1976. Siehe auch: Klimatisches.
    • Sommer 2017: Mehrere kürzere Hitzewellen und viel tropisch warmer Regen. Ein Unwetter.
    • Sommer 2016: Sommer war 1,5 Grad zu warm und Ende August am heißesten (DWD-Archiv, pdf).
    • Sommer 2015: Hessen erlebte den drittwärmsten Sommer seit Messbeginn (DWD, pdf).
    • Frühling 2011: Trockenheit von Mitte Februar bis Ende Mai. "Aprilsommer" (Gi.Anzeiger).
    • Winter 2006/2007: Kein Schnee, kein Eis, kein Frost.
    • Sommer 2004: fiel ins Wasser.
    • Sommer 2003: als "Jahrhundertsommer" bezeichnet. Kann mit 1976 nicht mithalten.
    • 18. Juni   2002 um 17:00 Uhr: Angeblich "41°C" ("40°C" am 9.8.1992, 17:15 Uhr).
    • Sommer 1990: Die Ära der trockenen und heißen Sommer beginnt (mit Ausnahmen, z.B. 11.8.1999).
    • September 1982: Ungewöhnlich warmer September (wzforum.de).
    • Sommer 1980: Regensommer. Am 13. Juni einsetzender Dauerregen bis zum 21. Juli.
      "Ab Dienstag freundlich und warm" war plötzlich am Samstagmorgen, 19.7.1980, im Radio zu hören!
    • Sommer 1976: W ü s t e n s o m m e r. Von Anfang Juni bis zum 12. Juli wolkenlos und über 30°.
      Isolierte Singularität inmitten der eher nassen und kühlen Sommer der 1970er Jahre.
    • 1970er Jahre: Kühle und feuchte Sommer. Ein 3-tägiges Zeitintervall ohne Regen zu erwischen, um die Heu- bzw. Getreideernte trocken unter Dach und Fach zu bringen, war immer schwierig. Nässe war ein ständiges Problem, niemals Trockenheit. Ausnahme: Sommer 1976.
    • 1968: Regensommer und nasser Herbst. Am 8.9. sind die Weizenkörner am Halm ausgewachsen.
    Ein Zitat: Gehen Sie doch mal zum Bauern! Gehen Sie mal zu den Bauern, zu den Landwirten ... (Lesch)

Genauere Wettervorhersagen für Himmelsbeobachter

Allgemeine Wettervorhersagen für Mitteleuropa

 

Klimatisches

Wissenschaftliches


 

Politisches

Ich kann mich noch gut erinnern, als ich bei dieser Sendung vor dem Fernseher saß und es gar nicht fassen konnte, endlich viele der bisher von mir vermissten Informationen zu vernehmen und mitzuerleben, wie dieser unsägliche „Putinversteher“-Reflex ad absurdum geführt wurde. (Gabriele Krone-Schmalz in einem Artikel, 2019 über "Die Anstalt" vom 29. April 2014. ... Noch ein Artikel.)

Von den 300 Milliarden Euro Finanzhilfen flossen nur gut 10 in den griechischen Haushalt. Die Banken bekamen dagegen über 200 Milliarden Euro. (ab 0:37:30 im Film „Geheimakte Finanzkrise“, ZDF.)

Ich sehe niemals fern. Fernsehen ist kulturelles Ödland voller falscher Metaphern, ein irreales Abbild des Lebens, produziert von der Medienelite. (Zitat aus der US-Fernsehserie "Babylon 5", Staffel 4, Episode 19, ab 0:26:47.)

Der Alien sieht diese bemerkenswerte Spezies, die eine höhere Intelligenz entwickelt hat und diese jetzt dazu nutzt, sich selbst zu zerstören. (Noam Chomsky über die Menschheit aus der Perspektive eines Außerirdischen, 2016)

"Früher oder später muß eine Lösung gefunden werden, um eine Katastrophe abzuwenden."
(Josef Gräf am 1. Oktober 1974 in einem Schulaufsatz zur Ölkrise 1973)
"... raus aus den fossilen Ressourcen, und zwar so was von raus, rauser geht's gar nicht mehr, und das sofort." (Harald Lesch fast 45 Jahre später in einem Buch zum Klimawandel, S. 132.)
"Wenn wir bis 2023 eine radikale Schubumkehr eingeleitet haben, dann haben wir eine Chance, Sozialkollaps und weltweite Hungersnöte zu verhindern. Andernfalls nicht. Das ist die Realität. Handelt entsprechend." (Florian Kirner am 14.9.2019)


 

Warum schweigen die Lämmer?

  • 2019: Am 18. Mai veröffentlicht Rezo sein Rezo-Video.
    Ein ganz tolles Signal, ein Anfang ist gemacht, vielen Dank dafür, das isses sagt Wolfgang M. Schmitt ab 1:34:22 in "Aufwachen #386" (Jung & Naiv, 18.6.2019). Schmitt spricht ab 1:12:10 über einen Vergleich mit dem Hessischen Landboten und verweist auf "J’Accuse…!".   -   Im Oktober äußert sich Mausfeld: Die Fridays for Future-Bewegung und andere Klimabewegungen sind notwendig, erfreulich und begrüßenswert.
  • - - -

© 18. März 2001 (Upd.: 18. Oktober 2019) by Josef Gräf, Neuigkeiten